Unsere Herausforderung ist das Leben!

Auf einen Blick

Was wäre unsere Gesellschaft ohne die vielen Menschen, die sich aktiv in ihrer Freizeit für andere einsetzen?

Sich zu engagieren heißt, etwas für den sozialen Zusammenhalt unserer Gemeinde zu tun und die Gesellschaft mit zu gestalten. Dies kann nur gelingen, wenn Ehrenamt durch entsprechende politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen gestärkt und eine präsente Interessensvertretung gewährleistet ist.

Was wäre Ehrenamt ohne ein stabiles Netzwerk?

Der Bundesverband der Caritas-Konferenzen Deutschlands e.V. (CKD) versteht sich als Schaltstelle zwischen Ehrenamtlichen auf Orts- und Diözesanebenen und Bindeglied zu Akteuren in Kirche, Politik, Wirtschaft und Medien. Starke Beziehungen und Kooperationen stärken das Profil unseres Netzwerkes und schärfen das karitative Ehrenamt. Wir sind eine gesellschaftliche Kraft, die Kirche, Staat, Gesellschaft und internationale Beziehungen mit gestaltet.

Was wäre ein Netzwerk ohne die vielen Menschen?

Wir sind viele: Etwa 80.000 Ehrenamtliche in ganz Deutschland engagieren sich im CKD-Netzwerk von Ehrenamtlichen. Mit den unterschiedlichsten Talenten, Kompetenzen und Vorstellungen sind sie im Einsatz für Menschen in schwierigen Lebenslagen. So vielfältig die Nöte der Menschen sind, so vielfältig und kreativ sind unsere Antworten darauf.

Wir setzen uns ein - aus eigener Erfahrung!