Leitung einer Krankenhaus-Hilfe-Gruppen - eine Aufgabe wie keine andere

Teilnehmer(innen)Seminar BAG 2016BAG-Seminar 2016: Teilnehmer(innen) © CKD-Bundesverband

Leitung − eine Aufgabe wie keine andere - genau! Und so ging`s beim Seminar für neue Leitungen von Krankenhaus-Hilfe-Gruppen zur Sache. 18 ‚Neulinge‘,16 Frauen und zwei Männer, folgten dem Angebot der BAG Katholische Krankenhaus-Hilfe ins Maternus Haus in Köln. Am 6. und 7. Juni 2016 nahmen sie die Gelegenheit wahr, sich mit ihrer neuen Rolle als Leitung und den zahlreichen Aufgaben, die damit verbunden sind, zu beschäftigen. Selbstverständlich gehört dazu der große Komplex "Organisation des Dienstes". Es wurden Tipps und Anregungen zur Gewinnung neuer Grüner Damen und Herren oder Lösungsstrategien in Konfliktsituationen vermittelt und über die Vorteile der Zusammenarbeit mit Hauptberuflichen im Krankenhaus diskutiert. Letztendlich geht es immer wieder um die Frage: Wie gestalten wir die Zukunft unserer Krankenhaus-Hilfe-Gruppe? Dabei können die Erfahrungen der anderen sehr hilfreich sein. "Bei uns ist das so …", mit diesen Worten begannen nicht wenige Diskussionsbeiträge. Die Möglichkeiten zum Austausch mit anderen spielten eine zentrale Rolle. Auch bei der Gruppenarbeit, in den Pausen und beim abendlichen Gespräch wurden sie ausgiebig genutzt.
Zuhause gilt es nun die vielen Eindrücke, Impulse, Informationen und Erfahrungen zu ordnen und auf die jeweilige Situation vor Ort zu übertragen. Geleitet wurde das Seminar von Anneliese Florack, Vorsitzende der BAG, und Bernadette Hake, Referentin CKD-Bundesverband.